Kredit-Kompass 2014 der Schufa: Deutsche sind bei Kreditrückzahlung zuverlässig

Private Kreditnahmen sind heutzutage nicht mehr die Ausnahme, sondern vielmehr die Regel. Von den eigenen vier Wänden, über das neue Auto bis hin zur Unterhaltungselektronik – finanzieren kann man fast alles. Dementsprechend steigt die Zahl der Kreditnehmer kontinuierlich an. Als Wirtschaftsauskunftei hat die Schufa mit 682 Millionen Informationen zu 66,3 Millionen Privatpersonen und 4,2 Millionen Unternehmen den größten Überblick über das Kreditverhalten und die Bonität der Deutschen. Einmal im Jahr werden die statistischen Ergebnisse im Kredit-Kompass, der nun für das Jahr 2014 vorgestellt wurde, veröffentlicht.

Wenn es um die Rückzahlung von Krediten geht, sind die Deutschen nach wie vor überaus vorbildlich! Das ist das wichtigste Ergebnis des Schufa-Kredit-Kompasses 2014. Dieses erhält sogar noch einen höheren Stellenwert, wenn man berücksichtigt, dass Anzahl der Kredite und Höhe der Kreditsummen im Vergleich zum Vorjahr angestiegen sind. Bei der aktuellen Untersuchung stand vor allem die Generation „Rushhour“ im Fokus, welche als Altersgruppe der 25 – 45-Jährigen wirtschaftlich besonders aktiv ist und die meisten Kredite nutzt. Allerdings zeigte sich hier auch, je jünger die Schuldner, desto höher das Risiko, dass bei der in Wiesbaden ansässigen Wirtschaftsauskunftei mindestens ein Negativmerkmal gespeichert ist.

Mehr Kredite, höhere Summen

Die Bereitschaft der Verbraucher, Konsumgüter mit Krediten zu finanzieren, steigt. Das beweist nicht nur die Zahl der im Jahr 2013 aufgenommenen Kredite, die mit knapp 7,7 Millionen im Vergleich zum Vorjahr um 40.000 zunahm, sondern auch die Menge der Anfragen. Über 20 Millionen Kreditanfragen erreichten die Schufa, 3,8 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Im Schnitt stellen Kreditsuchende somit zwei Anfragen, bevor sie sich für ein Produkt entscheiden. Insgesamt laufen derzeit 17,7 Millionen Kredite mit einer durchschnittlichen Restschuld von 9.252 Euro, ebenfalls ein Zuwachs im Vergleich zu 2012.

Die gute Nachricht ist aber, dass die überwiegende Zahl der Schuldner ihre Verbindlichkeiten fristgerecht zurückzahlen. Lediglich 2,5 Prozent aller Kredite werden nicht pünktlich oder nur teilweise beglichen. Auch was die Laufzeiten betrifft, sind die Verbraucher pflichtbewusst. So sank die durchschnittliche Kreditlaufzeit von 44,3 Monaten auf 43,5 Monate herab. Die Schufa wertet die Überschuldungsgefahr daher geringer als noch im vergangenen Jahr und rechnet auch weiterhin mit einem Rückgang des Verschuldungsrisikos.

Generation „Rushhour“

Im Alter zwischen 25 und 49 Jahren verdienen die Deutschen das meiste Geld, geben allerdings auch am meisten davon aus. In der „Rushhour“ des Lebens wird in Immobilien, Fahrzeuge, Konsumgüter und vor allem in die Familie investiert. Kein Wunder also, dass diese Altersgruppe die meistens Kredite in Anspruch nimmt. Zwischen 18,5 Prozent und 22,8 Prozent der 25 – 49-Jährigen sind demnach an finanzielle Verbindlichkeiten gebunden. Auch in dieser Altersgruppe zeigt sich allerdings, dass das Überschuldungsrisiko sinkt, je älter die Schuldner sind.

Schuldenrisiko Nummer eins ist laut Schufa die Trennung vom Lebenspartner. Alleinerziehende mit einem Haushaltsnettoeinkommen von weniger als 1750 Euro sind demnach besonders gefährdet. Das Risiko ist vor allem tückisch, da es sich nicht planen lässt. Dennoch haben 85 Prozent der Generation „Rushhour“ keinerlei negative Einträge in ihrer Bonitätsbiografie. Die Deutschen bleiben damit weiterhin sehr zuverlässig bei der Bedienung von Krediten.

GD Star Rating
loading...
Kredit-Kompass 2014 der Schufa: Deutsche sind bei Kreditrückzahlung zuverlässig, 10.0 out of 10 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.