Zinslast reduzieren durch Zusammenfassung der Schulden

Egal, ob es um den Kauf einer Immobilie, eines Neuwagens oder um die Finanzierung eines lang ersehnten Urlaubs geht: Es gibt viele Gründe, weshalb Privatleute einen Kredit aufnehmen. Doch nicht nur bei größeren Summen, sondern auch bei kleineren Anschaffungen greifen immer mehr Leute zu Krediten bzw. Ratenzahlungen, deren Zinslast in der Summe für gewöhnlich höher ist als die eines Kredites. Die Umschuldung nützt genau diesen Effekt, um die finanzielle Belastung durch Zinsen zu reduzieren.

Das Problem mit den Zinsen vieler kleiner Kredite

Der Markt macht es Verbrauchern auch nicht gerade einfach. Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass ein neues, innovatives Produkt vorgestellt wird. Selbstredend liegt die Hemmschwelle hier nicht besonders hoch, das Produkt zu erwerben. Zu Marketingzwecken werden die Produktkosten nicht pauschal angegeben. Vielmehr werden sie auf mehrere Raten aufgeteilt, sodass der Kunde den Eindruck erweckt bekommt, es handele sich um ein Schnäppchen. Die Folge ist, dass immer mehr Produkte auf Raten gekauft werden. Was aber unberücksichtigt bleibt, ist, dass viele Verkäufer auf diese Ratenzahlungen Aufschläge erheben. In der Regel ist das Produkt deutlich günstiger, wenn es bar gekauft wird, statt es ratenweise zu erwerben. Das Einsparpotenzial mag bei einzelnen Kaufgegenständen noch gering sein, aber in der Summe bietet die Umschuldung viel Raum, um Zinsen und Aufschläge auf Ratenzahlungen zu reduzieren.

Ein Großer, statt viele Kleine

Mit der Umschuldung bezeichnet man sämtliche Schritte, um die finanzielle Belastung durch Kredite zu reduzieren, ohne aber dass die Gläubiger Abstriche hinnehmen müssten. Das heißt, die Kredithöhe bleibt dieselbe, vielmehr ist die Zinslast Schwerpunkt der Umschuldung. Dabei wird ein hoher Kredit mit aber vergleichsweise geringen Zinsen aufgenommen, mit dessen liquiden Mitteln dann die bereits bestehenden (Klein-)Kredite abgelöst werden. An der Kredithöhe ändert sich somit nichts, aber an den für gewöhnlich überdurchschnittlichen Zinsen, die Kleinkredite auszeichnen. Neben der Reduzierung der Zinslast hat die Umschuldung noch weitere Vorteile. Beispielsweise in organisatorischer Hinsicht. Dadurch, dass ein neuer Kredit zur Ablösung der bereits bestehenden Kredite aufgenommen wird, können die Modalitäten mit dem neuen Gläubiger neu verhandelt werden. Zu nennen ist zum Beispiel die Höhe der monatlichen Rückzahlungsraten oder aber auch mögliche Karenzphasen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass viele Gläubiger sich über die vorzeitige Ablösung des Kredites freuen und bereit sind, diesen Schritt durch Entgegenkommen in finanzieller Hinsicht zu unterstützen, indem sie beispielsweise auf einen Teil der Zinsen verzichten, die bei vollständiger Ausschöpfung der Rückzahlungsphase angefallen wären.

Bildquellenangabe: GG-Berlin/pixelio.de

GD Star Rating
loading...
Umschuldung, 10.0 out of 10 based on 1 rating