Ablösesumme

Was ist eine Ablösesumme?

Eine Ablösesumme ist die Summe, zu welchem man einen bestehenden Kredit ablösen kann. Diese Summe beinhaltet alle „Schulden“ inklusive aller Kosten und Zinsen, welche zur Begleichung des Kredites notwendig sind. Nachdem man diese Summe an den Gläubiger gezahlt hat, ist der Kredit vollständig beglichen. Die Begleichung durch die Zahlung einer Summe zur Ablösung wird auch unter anderem bei der Schufa kenntlich gemacht.

Wo kommt eine Ablösesumme vor?

Sie kommt bei Kreditverträgen vor und zwar dann, wenn es darum geht den Kredit in einer Summe zurückzuzahlen. Verbraucherkredite sind jederzeit, unter Zahlung eines Vorfälligkeitsentgeltes, zurückzuzahlen. Die genaue Höhe, welche der Kreditnehmer an den Kreditgeber zurückzahlen muss, wird durch die Ablösesumme definiert.

Was gibt es noch zur Ablösesumme zu sagen?

Die Summe zur Ablösung eines Kredites ist in der Regel höher als der aktuelle Saldo, aber niedriger als der Rückzahlungsbetrag über die gesamte Laufzeit. Dies kommt dadurch zustande, dass man für die vorzeitige Rückzahlung ein Entgelt bezahlen muss, welches aber teils deutlich unter den Kosten und Zinsen für die restliche Laufzeit liegt. Hat man also genügend Geld verfügbar, kann es sich durchaus lohnen bei der Bank den offenen Betrag zur Ablösung zu erfragen.

GD Star Rating
loading...
Ablösesumme, 10.0 out of 10 based on 1 rating