Altersgrenze

Was ist eine Altersgrenze?

Eine Altersgrenze beschränkt das maximale Alter eines Kunden bei Vertragsabschluss beziehungsweise voraussichtlicher Beendigung des Vertrages. Es gibt Grenzen, welche das maximale Alter einschränken, wenn man den Vertrag abschließt. Es gibt aber auch Grenzen, die das Alter einschränken, welches man bei Beendigung des Vertrages erreicht. Läuft eine Finanzierung zum Beispiel über 10 oder 15 Jahre, kann es hier dazu kommen, dass der Fall eintritt, dass man nicht rechtzeitig vor Überschreiten der Grenze die Finanzierung zurückzahlen kann.

Wo kommt eine Altersgrenze vor?

In der Regel kommt eine solche Grenze bei Versicherungen und Finanzierungen vor. Dabei gibt es dann meist ein Höchsteintrittsalter oder ein maximales Alter vor Beendigung des Vertrages. Je nach Art der Finanzierung und Versicherung können die Altersgrenzen hier stark variieren.

Was gibt es noch zur Altersgrenze zu sagen?

Es handelt sich dabei meist um feste Grenzen, welche nicht individuelle angepasst werden können. Manche Grenzen werden sogar durch Gesetze oder Verbraucherrichtlinien festgelegt. Oft hat man allerdings noch die Möglichkeit die Modalitäten, wie zum Beispiel die Vertragslaufzeit, anzupassen. Dadurch könnte es durchaus möglich sein, dass ein Vertragsabschluss doch noch zu Stande kommt. Diese Grenzen machen aber meist Sinn und schützen auch Verbraucher.

GD Star Rating
loading...