Belastung

Was ist eine Belastung?

Es kann sowohl eine Abbuchung vom Konto sein als auch eine hinterlegte Grundschuld sein. Wird zum Beispiel eine Rate regelmäßig vom Konto abgebucht, spricht man auch davon, dass sie belastet wird. Eine Immobilie kann aber auch belastet sein. Diese ist dann mit einer Grundschuld belastet, welche im Grundbuch eingetragen ist. Eine solche Belastung bleibt grundsätzlich so lange bestehen, bis sie auf Wunsch und mit Zustimmung des Gläubigers beim Grundbuchamt gelöscht wird.

Wo kommt eine Belastung vor?

Vor allem relevant ist es beim Erwerb einer neuen Immobilie, beim Verkauf der alten Immobilie oder bei einer Immobilienfinanzierung. Bei einer Immobilienfinanzierung möchte die Bank eine Sicherheit haben. In einem solchen Fall wird eine Grundschuld für das Haus eingetragen und es ist somit belastet. Einen Einblick in das Grundbuch bekommt jeder mit berechtigtem Interesse, hier sieht man ob Altlasten der Immobilie vorhanden sind.

Was gibt es noch zu einer Belastung zu sagen?

Beim Verkauf einer Immobilie spielt die Belastung eine große Rolle, da vorhandene Altlasten einen Verkauf verhindern. Ein Verkauf ist nur ohne Altlasten möglich und vorhandene Eintragungen müssen vorher gelöscht werden. Dazu muss man sich zuerst noch die Zustimmung des eingetragenen Gläubigers holen.

GD Star Rating
loading...