Brutto

Die Herkunft des Wortes liegt ursprünglich im lateinischen „Brutus“ für „Schwerfällig“ und im italienischen „Brutto“ für „Unrein“. Allgemein ist unter brutto eine Größe zu verstehen, die sich aus mehreren bestimmten Teilen zusammensetzt. Brutto wird sehr häufig mit seinem Antonym netto, italienisch für „rein“ gebraucht, welches nach Abzügen von einem Gesamten eine verbleibende Größe definiert. Der Anteil vom Brutto ist somit immer höher als der vom Netto.

Der Begriff wird hauptsächlich auf dem Gebiet der Arbeit, des Handels und der Wirtschaft verwendet. Oft ist das Wort brutto nur ein Teil eines Wortes wie beispielsweise bei den Wortzusammensetzungen Bruttolohn oder -Gehalt, Bruttogewicht und Bruttopreis. Unter einem Bruttolohn oder -Gehalt versteht man demnach ein festes Arbeitsentgelt vor Abzug der Einkommensteuer und dem Arbeitnehmeranteil der Sozialabgaben, darunter die Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung und die Rentenversicherung. Als Bruttogewicht bezeichnet man das Gewicht eines Handelsgutes mitsamt der Verpackung und dem Gestell, auf dem die Ware ausgelegt ist. Ein Bruttopreis ist der Gesamtpreis, steht also für die Summe aus Nettowarenwert und Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer.

Andere Wortzusammensetzungen sind zum Beispiel das Bruttoinlandsprodukt, das Bruttosozialprodukt oder die Bruttorendite. Zudem ist es bei Gehaltsvorstellungen in Bewerbungen üblich Brutto-Jahresgehälter anzugeben, da das verbleibende Nettogehalt eines Einzelnen durch viele Faktoren stark variieren kann.

GD Star Rating
loading...