Derivate

Was sind Derivate eigentlich genau?

Bei Derivaten handelt es sich um eine spezielle Form von Wertpapieren, die lediglich einen zugrunde liegenden Wert abbilden. Dieser kann beispielsweise eine Aktie, eine Aktie, oder aber auch ein Rohstoff wie Öl sein. Steigt der zugrunde liegende Wert, so nimmt auch jener des Derivats zu und umgekehrt.

Wo können Sie erworben werden?

Ausgegeben werden Derivate vom sogenannten Emittenten, in aller Regel eine Bank oder ein anderes Kreditinstitut. Für den Käufer des Derivats bedeutet dies: Muss die Bank Insolvenz anmelden, so verliert auch das Derivat seinen Wert. Ein Anspruch auf die Insolvenzmasse besteht in aller Regel nicht oder ist nur nachrangig.

Geliebt und verteufelt

Der große Vorteil von Derivaten für den Käufer sind die geringen Transaktionskosten. Ein Aktienkauf in Höhe mehrerer Zehntausend Euro verursacht gerne mal dreistellige Bankgebühren, während beim Kauf von abgeleiteten Wertpapieren in derselben Höhe nur ein Bruchteil dieses Geldes fällig wird. Kein Wunder, dass sie sich in der Finanzwelt großer Beliebtheit erfreuen.

Warum werden Derivate so oft kritisiert?

Kritiker dieser besonderen Form der Wertpapiere bemängeln vor allem, dass abgeleitete Wertpapiere eher zum Spekulieren verleiten als echte Aktien. Spekulation wird gemeinhin als schädigend für die Wirtschaft empfunden und ist daher gesellschaftlich verpönt. Es gibt zu dieser Thematik allerdings auch andere Meinungen.

GD Star Rating
loading...