Schufa: Auskunft als Kreditanfrage oder Konditionsanfrage

Schufa Konditionsanfrage

Immder das gleiche Lied bei der Kreditanfrage. Die „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“, oder kurz: Schufa, ist für viele Kreditnehmer ein Schreckgespenst. Denn die Angst vor negativen Schufa-Einträgen, also Vermerke über Zahlungsrückstände, ist bei vielen allgegenwärtig. Der Grund hierfür: Ist man bei der Schufa erst einmal als säumiger Zahler registriert, wird es schwer, Kredite zu bekommen. Und hierunter zählen eben nicht nur die großen Darlehen, wie Baufinanzierungen oder Investmentkredite, sondern auch der Abschluss eines Handyvertrags oder der Kauf auf Raten. Was viele nicht wissen, schon mehrfache Kreditanfragen innerhalb kürzester Zeit können sich auf den Schufa-Score auswirken. Wer sich aber für Kredite interessiert und negative Einträge verhindern will, für den gibt es seit 2006 die Möglichkeit der Konditionsanfrage.

Waren bestellen und später oder auf Raten zahlen ist heute selbstverständlich. Laut einer repräsentativen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) vom Oktober 2012 finanzieren fast 40 % der Deutschen ihre Konsumgüter. Für Unternehmen ist diese Art der Abwicklung allerdings ein Risiko, da sie sich nicht sicher sein können, ob der Kunde die Ware auch bezahlen kann und wird. Um das Risiko zu minimieren, erteilt die Schufa Bonitätsauskünfte und ermöglicht damit erst diese Art der Kaufabwicklung. Hierfür speichert das Unternehmen neben  persönlichen Daten, wie Name, Geburtsdatum und -ort und gemeldeten Adressen, auch alle Kreditaktivitäten einer Person. Unternehmen, die Kredite oder Ratenkäufe anbieten, haben dadurch die Möglichkeit, diese Daten abzufragen und auf dieser Grundlage, über Kredite und Zinsen zu entscheiden. Bis zum Jahr 2006 ging das ausschließlich über die Kreditanfrage, die die Bonitätsbewertung allerdings selbst beeinflussen kann. Wer also einen günstigen Kredit suchte und Angebote verglich, bekam schnell einen sich negativ auf die Bonität auswirkenden Eintrag. Für Kreditsuchende, die Angebote lediglich vergleichen wollen, eignet sich daher die Konditionsanfrage, die nicht als Schufa-Eintrag „Kreditanfrage“ vermerkt wird.

Kreditanfrage und die Auswirkung auf das Scoring

Die Schufa berechnet aus den ihr vorliegenden Daten einen Score-Wert für jeden Kreditkunden, der von Kreditinstituten zur Bewertung der Bonität herangezogen wird. Der Score hat dementsprechend direkten Einfluss auf die Kreditkonditionen und die Zinsen. Banken erbitten demnach jedes Mal, wenn sich ein Kunde über Kredite informieren will, eine Schufa-Auskunft. Wer aber Kredite vergleichen möchte, muss mehrere Anfragen stellen, um die günstigsten Konditionen zu ermitteln. Jede Kreditanfrage wird allerdings für ein Jahr bei der Schufa gespeichert und ist zehn Tage lang für andere Kreditinstitute einsehbar. Kommt es dann zu keinem Vertragsabschluss, weil sich der Kunde für den Kredit einer anderen Bank entschieden hat, geht die Schufa von einer negativen Entscheidung der Bank und der schlechten Bonität des Kunden aus. Das drückt wiederum den Score-Wert und verschlechtert so tatsächlich die Bonität des Kunden. Um das zu verhindern, sollte die Kreditanfrage erst gestellt werden, wenn sich der Kreditsuchende für ein Produkt entschieden hat. Zum Vergleichen empfiehlt sich die Konditionsanfrage.

Konditionsanfrage für Kreditvergleiche

Die Anfrage „Kreditkonditionen“ wird zwar ebenfalls bei der Schufa gespeichert, ist aber schnell wieder gelöscht und hat keinen Einfluss auf den Score-Wert. Der Grund dafür ist die Bewertung der Konditionsanfrage als unverbindliche Auskunft über einen Kredit. Die Verschlechterung der Bonität muss daher nicht befürchtet werden, auch wenn der Kreditsuchende mehrere Kredite vergleicht. Auch die Kreditinstitute erfahren nichts von parallel laufenden Anfragen. Wer die richtige Anfrage stellt, erspart sich demnach viel Ärger!

Auf die richtige Anfrage achten

Wer sich für Kredite interessiert, kommt spätestens bei Vertragsabschluss nicht um eine Kreditanfrage herum. Damit die möglichst positiv ausfällt, sollte man negative Schufa-Einträge vermeiden. Mehrfache Kreditanfragen innerhalb kürzester Zeit passen da nicht ins Bild. Kreditinstitute fordern allerdings oftmals die falsche Auskunft an. Achten Sie daher selbst darauf, dass die Konditionsanfrage gestellt wird, wenn Sie Kredite lediglich vergleichen wollen. Somit ist garantiert, dass Ihre Kreditvergleiche folgenlos bleiben.

GD Star Rating
loading...
Schufa: Auskunft als Kreditanfrage oder Konditionsanfrage, 8.3 out of 10 based on 9 ratings

2 Antworten auf “Schufa: Auskunft als Kreditanfrage oder Konditionsanfrage

  1. Heinrich H.

    Guten Tag,
    ich habe ich check 24 fünf sog. Konditionsanfragen gestellt wegen einem evtl. Kreditvergleich zu den Autoherstellerfinanzierungen.
    Die Schufa hat aus diesen Konditionsanfragen KREDITANFRAGEN gemacht und meinen Score auf 89,3
    heruntergesetzt.
    Easy Credit hat aus diesen Gründen abgelehnt, die
    anderen 4 Angefragten wie Barclays, Santander usw. haben erst gar nicht geantwortet.
    Seit Monanten kämpfe ich gegen die Schufa auf Löschung. Die Sache liegt beim Vorstand, nichts passiert aus Ausreden.
    Beweis: mein Score vor den Anfragen und kurz danach!
    Eine Riesen Schweinerei was da abgeht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.